060 EURO

Realisierungswettbewerb eines Bildungshauses
Hamburg – Norderstedt

4.500 m² BGF
Wettbewerb 2018 / 2.Phase
Als Marktplatz gilt seit dem Mittelalter ein Platz innerhalb einer Stadt oder eines Dorfes, an dem materielle oder immaterielle Güter gehandelt werden. Ein Platz, der für ein Zentrum unterschiedlicher Funktionen steht, zwischen Ihnen vermittelt, Beziehungen herstellt und für ihre Nutzer und Besucher Kommunikation, Orientierung und einen erlebbaren Raum ermöglicht.
Mit diesem Bild ist auch das hier entworfene, neue Bildungshaus Norderstedt zu verstehen. Wie in einem Ortskern arrangieren sich die unterschiedlichen Funktionen und Instanzen von Stadtbibliothek und Volkshochschule in abstrahierter Form, radial um ein Zentrum, beleben es und profitieren davon. Um die „Markthalle“ entstehen eigenständige Zonen für die verschiedenen Themencluster, die sich zu einem lebendigen Organismus ergänzen. Das Bildungshaus in seiner Konzeption als verbindendes Element verschiedener Funktionen unter „einem Dach“ wird als Archetyp eines Hauses durch Ausbildung eines Satteldaches thematisch und volumetrisch übersteigert. Dieser „besondere“ Baukörper soll in dem vorhandenen funktional & rational geprägten Umfeld die Möglichkeit der Projektion von Sehnsüchten ermöglichen und die allgemeine Akzeptanz und Identifikation fördern.

Projektteam:  Tim Kettler, Mark Schiebler, Heiko Habben

LA'KET ARCHITEKTEN GMBH

Gaußstraße 124
D-22765 Hamburg

Tel +49 40 3863184-0
Fax +49 40 3863184-5

info (at) laket.net
GESCHÄFTSFÜHRUNG

David Lagemann – Dipl.-Ing. Architekt
Tim Kettler – Dipl.-Ing. Architekt