045 VOGEL C

Neubau eines Wohngebäudes
Hamburg – Neugraben-Fischbek

3.690 m² BGF | 29 Wohneinheiten
LPH 1-4 +Leitdetails

Bauherr: Bonava Deutschland GmbH
Das am westlichen Kopf des Quartiersparks verortete Wohngebäude unterteilt sich in drei Bauteile. Während beide Randbauten als klassischer Geschosswohnungsbau konzipiert sind, erhält der eingerückte Mittelbau die besondere Nutzung gestapelter Maisonettewohnungen. Bei einem Achsmaß von 5,80m entsteht die äußerliche Wirkung vier aneinander gereihter Stadthäuser, die vertikal und eigenständig organisiert eine angenehme Zäsur zwischen den beiden Geschoss­wohnungsbauten darstellen. Der Grundriss zeigt hingegen, dass sich durch eine effektive interne Organisation acht Wohneinheiten im Mittelbau darstellen lassen. Durch die nach Osten orientierten Balkone sowie die nach Westen ausgerichtete Dachterrasse des Staffelgeschosses erhält jede dieser Wohnung einen privaten Aussenraum. Die Primärfassade des Wohnbaus ist in rot-braunem Ziegel konzipiert. Anthrazite Putzflächen zwischen den Fenstern und ein das Erdgeschoss sowie die Hauseingänge akzentuierendes „helles Sockelband“ erzeugen ein abwechslungsreiches Fassadenbild. Die gezielte Fugenausbildung in der Fassade bildet einen harmonischen Rhythmus der Ziegelflächen und schafft eine ablesbare Segmentierung der länglichen Zeilenbebauung am Quartierspark.

Projektteam: David Lagemann, Mark Schiebler, Heiko Habben


LA'KET ARCHITEKTEN GMBH

Gaußstraße 124
D-22765 Hamburg

Tel +49 40 3863184-0
Fax +49 40 3863184-5

info (at) laket.net
GESCHÄFTSFÜHRUNG

David Lagemann – Dipl.-Ing. Architekt
Tim Kettler – Dipl.-Ing. Architekt